Stimm- und Sprechtraining

Stimm- und Sprechtraining und die Bedeutung für Trauredner und Hochzeitsmoderation

Nach dem ersten Gespräch, das dem Kennenlernen und der Klärung der Leistungen und Rahmenbedingungen des Trauredners dient, entscheidet das Brautpaar, ob es seinen Ehrentag von Ihnen mitgestalten lassen möchte.

Das individuelle Trauritual kann von dem Brautpaar und, wenn gewünscht, von der Familie mitkreiert werden.

Die Traurede muss sorgfältig recherchiert, gut formuliert und wirkungsvoll vorgetragen werden. Natürlich können und sollen die gemeinsame Liebesgeschichte, das Kennenlernen, Anekdoten, Gedichte, Zitate und Rituale einfließen.

Es ist die Kunst eines guten Redners, mit seiner Stimme und seiner Sprache, eine angenehme und der Situation angepasste Atmosphäre zu schaffen.

Im Stimm- und Sprechtraining wird vermittelt, wie man seinen „Stimm- und Sprechapparat“ trainiert und wie man mit seiner Stimme und der Art des Sprechens eine feierliche und  passende Stimmung erzeugt. Außerdem werden die Teilnehmer auf eine eventuelle Moderation durch die Feierlichkeiten am Hochzeitstag vorbereitet.

Im Stimm- und Sprechtraining wird auditiv geschult und mit einem gezielten Übungsprogramm Atmung, Stimme und Artikulation trainiert, um gut verständlich, klang- und kraftvoll und trotzdem stimmschonend sprechen zu können. Die Stimme soll eine gute Tragfähigkeit haben, um auch die Gäste in der „letzten Reihe“  zu erreichen.             

Ebenfalls erlernen die Teilnehmer, die ausgewählten Literaturzitate und die individuell verfasste Traurede so zu gestalten und vorzutragen, dass nicht nur Informationen, sondern auch Gefühle und Stimmungen, gezielt und passend zum Text, ausgedrückt werden. Die Rede soll berührend, einfühlsam und möglichst frei vorgetragen werden. Im Geiste der Zuhörer sollen lebendige Bilder aus dem Leben des Brautpaares entstehen.

Erst das macht eine Rede interessant, ansprechend und unvergesslich.

Auf diese Weise werden das Brautpaar und die Zuhörer erreicht und berührt.

Eine einfühlsam und professionell gesprochenes Trauritual ist ein sehr wichtiger Teil des Hochzeitstages und hinterlässt bleibenden Eindruck und garantiert eine Weiterempfehlung durch das Brautpaar und die Hochzeitsgäste.

Falls das Brautpaar es wünscht, kann auch die Moderation der Hochzeitsfeier vom Trauredner angeboten werden. Hier geht es darum, durch das Programm zu führen und als Moderator, die einzelnen Programmpunkte anzusagen. Die Teilnehmer erfahren, wie man mit einem Mikrophon spricht und wie man professionell anmoderiert.

 

Autorin und Dozentin: Sabine Velfe
staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin mit Zusatzausbildung in Coaching, humanistischer Psychologie, NLP, Medien- und Synchronsprechen.