Aktuelles

Warum Hochzeitsredner / Ritualbegleiter? 

 

Die Tätigkeit eines Hochzeitsredners und Ritualbegleiters geht weit darüber hinaus nur eine gelungene Hochzeitsrede vorzutragen.
Es gilt auch das Hochzeitspaar, die Familie und Freunde durch die vielen Monate der intensiven Hochzeitsvorbereitungen und Planungen auf Wunsch zu begleiten und sie bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung der Hochzeitsfeier zu beraten.

Eine Hochzeit ohne Zwänge, feierlich und auf die Menschen bezogen.

Die freie Trauung ist eine zeremonielle Ergänzung zur standesamtlichen Trauung. Sie ist, ebenso wie die kirchliche Trauung, nicht rechtsverbindlich.

 

In einer Zeit, in der die Menschen nicht von religiösen Dogmen bestimmt sein wollen, ist dem aufgeklärten Menschen wichtig, sich selbst in einer einmaligen und unvergesslichen Hochzeitszeremonie und Hochzeitsfeier zu verwirklichen.
 

Oftmals gefällt Brautpaaren der Gedanke an eine Predigt oder Kirchenlieder nicht oder sind aus der Kirche ausgetreten oder geschieden.
Nur eine standesamtliche Trauung ist ihnen zu bürokratisch und das Brautpaar  möchte alle Verwandten und Freunde an Ihrem schönsten Moment teilhaben lassen. Auch Homosexuellen Paaren bleibt die Trauung in der Kirche versagt.

 

Für die Umsetzung dieses Wunsches ist es für ein Brautpaar wichtig, besonders bei größeren Hochzeitszeremonien und Hochzeitsfeiern einen Profi an ihrer Seite zu haben.

Vertrauen als Voraussetzung

Der HochzeitsRedner / Ritualbegleiter ist nicht nur umfassend für diese Aufgabe ausgebildet, sondern hat auch sein Können in einer komplexen Prüfung bewiesen.

Er verfügt über ein hohes Maß an Empathie, Eloquenz, Erfahrung im Umgang mit Menschen, er ist ein angenehmer und aufmerksamer Zuhörer, er nimmt sensibel die Wünsche und Vorstellungen auf, agiert situationsgerecht und findet einfühlsame Worte für eine einmalige und persönliche HochzeitsZeremonie.

Die Zusammenarbeit mit dem Brautpaar ist von gegenseitigem Vertrauen getragen. Hier kann man der Erfahrung des Experten vertrauen.

Falls das Brautpaar es wünscht, kann auch die Moderation der Hochzeitsfeier vom HochzeitsRedner angeboten werden. Hier geht es darum, durch das Programm zu führen und als Moderator die einzelnen Programmpunkte anzusagen. Die Teilnehmer erfahren, wie man mit einem Mikrophon spricht und wie man professionell anmoderiert.

Nach dem ersten Gespräch, das dem Kennenlernen und der Klärung der Leistungen und Rahmenbedingungen des Trauredners dient, entscheidet das Brautpaar, ob es seinen Ehrentag von Ihnen mitgestalten lassen möchte.

Der Hochzeitsredner/Ritualbegleiter versteht es mit Geschick und Fingerspitzengefühl den schönsten Moment im Leben eines Liebespaares einmalig und unvergesslich zu gestalten.

Autor und Dozent: Martin Schneller
Gründer und Leiter der HochzeitsRednerAkademie